2021

Großzahl von Unternehmen in Simbabwe will Ungeimpften kündigen

todaySeptember 30, 2021

Hintergrund
share close

Immer mehr Unternehmen in Simbabwe haben Massenkündigungen von Ungeimpften angekündigt. Dies berichtet Africanews. Sie folgen damit dem Staat, der alle seine 500.000 Angestellten aufgefordert hatte, sich impfen zu lassen. Anders als in vielen Staaten gebe es in Simbabwe kein Mangel an Impfstoff. Es stünde genügend, vor allem chinesischer Impfstoff, für alle zur Verfügung. Dennoch sei es vielen Arbeitern, vor allem in ländlichen Gebieten, aufgrund einer mangelnden Organisation der Impfkampagne kaum möglich, sich gegen COVID19 impfen zu lassen. Zivilorganisationen riefen deshalb Unternehmen auf, keine Impfpflicht für ihre Mitarbeiter durchzusetzen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Liquidität namibischer Banken deutlich angestiegen

Die Liquidität der namibischen Banken ist im August deutlich gestiegen. Dem Geldbericht der Bank of Namibia nach, stieg diese von knapp 555 Millionen auf nun 1,8 Milliarden Namibia Dollar. Dies sei vor allem auf Diamantenverkäufe und höhere Staatsausgaben zurückzuführen. Die Bankenliquidität lag in den vergangenen zwei Jahren zwischen nahe null und fast fünf Milliarden Namibia Dollar. Gleichzeitig haben im August sowohl der Privatsektor als auch Unternehmen deutlich weniger neue Kredite […]

todaySeptember 30, 2021


0%