2022

Handelsministerium: Investitionsgesetzgebung veraltet

todayMärz 23, 2022

Hintergrund
share close

Handelsministerin Lucia Iipumbu hat die Gesetzgebung für ausländische Direktinvestitionen in Namibia als veraltet bezeichnet. Das zuständige Gesetz aus dem Jahr 1993 sei neueren Geboten wie Nachhaltigkeit nicht gewachsen, erklärte sie im Rahmen der Investitionskonferenz in Dubai. Die Ministerin kündigte daher eine Überarbeitung der aktuellen Gesetzgebung zu Investitionen an. Auch die Geschäftsführerin des Investitions- und Entwicklungsrats (NIPDB), Nangula Uaandja, forderte einen modernisierten und transparenten Rechtsrahmen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Kohleabbau: Südafrika muss Luftverschmutzung reduzieren

In Südafrika hat das Obergericht von Pretoria eine saubere Umgebung als durch die Verfassung garantiertes Recht bezeichnet. Gleichzeitig wurde die Regierung dazu verpflichtet, die Luftverschmutzung in der Kohleprovinz Mpumalanga zu reduzieren. Geklagt hatten mehrere Umweltschutzverbände. Demnach hätte die Luftverschmutzung in der Region zu einer Epidemie von Asthma, Bronchitis und Lungenkrebs geführt. Das Gericht setzte der Regierung nun eine Frist von einem Jahr, um einen Luftmanagement-Plan für die Region umzusetzen.  

todayMärz 23, 2022


0%