2021

König Kisco Liswani III der Masubia ist tot

todayJuli 22, 2021

Hintergrund
share close

Kisco Liswani III ist tot. Der traditionelle Führer der Masubia in der Region Sambesi ist gestern verstorben, wie Medien übereinstimmend berichten. Er stand seinem Clan der Lozi seit 1996 als König bzw. Munitenge mit Sitz in Bukalo vor. Staatspräsident Hage Geingob würdigte Liswani als Mann, der sich für die Einheit des Landes unter dem Motto „One Namibia, One Nation“ eingesetzt hat. Zur Todesursache wurden bisher keine Angaben gemacht. – Bereits in den vergangenen Wochen sind diverse traditionelle Führer, darunter Vekuii Rukoro und Kilus Nguvauva der OvaHerero sowie Hubert Ditshabue der Bakgalagadi.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Tansanischer Oppositionsführer Mbowe verhaftet

In Tansania wurde Oppositionsführer Freeman Mbowe festgenommen. AFP berichtet, dass er und zehn weitere hochrangige Mitglieder der Chadema am in der vorvergangenen Nacht verhaftet wurden. Sie waren in der Vorbereitung zu einem parteiinternen Treffen zum Thema Verfassungsreformen. Die Partei und Menschenrechtsorganisationen verurteilten die Festnahme. Es sei ein klares Zeichen der Diktatur, die auch nach dem Tod von Staatspräsident John Magufuli scheinbar fortgeführt werde. Wo sich Mbowe befinde sei zudem unklar. […]

todayJuli 22, 2021


0%