2023

Landwirtschaft mit schlechtem Quartal, Fischerei im Aufwind

todaySeptember 22, 2023

Hintergrund
share close

Rund um den Neckartal-Damm sollen mindestens 5.000 Hektar landwirtschaftlich nutzbar sein (Symbolbild); © deldew/iStock

Die landwirtschaftliche Produktion ist im zweiten Quartal des Jahres eingebrochen. Im Jahresvergleich wurde nach Angaben der Statistikagentur NSA ein Rückgang von über 60 Prozent verzeichnet. Dazu wurden nur Ausfuhren landwirtschaftlicher Waren in Höhe von N$ 15.600 verzeichnet. Die Importe wiederum betrugen rund N$ 299 Millionen, der Großteil davon aus Südafrika und Polen. Bei den Gartenbauerzeugnissen lagen die Exporte bei N$ 25,8 Millionen, hauptsächlich getragen von Datteln und Tomaten. Umgekehrt wurden Produkte im Wert von N$ 17,2 Millionen importiert. Hier dominierten im zweiten Quartal des Jahres Kartoffeln, Äpfel und Zwiebeln. Im Lebendviehmarkt stieg derweil die Gesamtzahl der versteigerten Tiere um 2,3 Prozent. Dennoch konnten keine Gewinnsteigerungen verzeichnet werden, weil die Preise um bis zu 20 Prozent fielen. Der Fischereisektor wiederum konnte ein gutes Quartal verzeichnen. Mit Ausnahme von Seeteufel verzeichneten zwar alle Fischarten einen Rückgang bei den Anlandungen. Im Berichtszeitraum konnten dennoch beispielsweise Fische und Krustentiere mit einem Gesamtwert von N$ 4,1 Milliarden exportiert werden. Die Ausfuhren gingen hauptsächlich nach Spanien, in die Demokratische Republik Kongo und Sambia.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%