6. September 2021 - FarmerNews

Die Viehfarmer im Land reinvestieren in ihren Nutzviehbestände. Der Landwirtschaftsunion NAU nach, war die Zahl der kommerziellen Nutztiere im Land aufgrund der anhaltenden Dürre bis 2019 um etwa 50 Prozent zurückgegangen. Nun werde von den Farmern viel Geld in den Aufbau ihrer Bestände gesteckt, was sich auch an den geringen Schlacht- und Exportzahlen zeige. 2022 rechne man mit einem deutlich stärkeren Market, vor allem auch, weil die Regenaussichten für die neue Saison erneut sehr gut seien.

Der Fleischrat treibt die Elektrifizierung eines Teils des Veterinärzauns weiter voran. Damit sollen die Maul- und Klauenseuche freien Gebiete noch besser geschützt werden, heißt es im aktuellen Newsletter des Meat Board. Vor allem der große Zuwachs an Elefanten habe zu einer stärkeren Zerstörung des Zauns geführt. Zuletzt sei der Zaun an so vielen Stellen zerstört gewesen, dass das für die Instandhaltung zuständige Unternehmen mit den Reparaturen nicht mehr nachkam. Insgesamt sollen 108 Kilometer elektrifiziert werden. Dieses sei in Phasen von je etwa 15 Kilometer geplant.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: Insgesamt setzt sich der Sommer landesweit durch Für die nördlichen kommerziellen Farmgebiete sind Tageshöchsttemperaturen von 33 bis 35 Grad vorausgesagt. Nachts soll es auf 13 bis 18 Grad abkühlen. Im Mais-Dreieck unwesentlich milder bei 31 bis 33 Grad am Tag und 17 Grad in den Nächten. In den östlichen Farmgebieten und um Windhoek eine ähnliche Wetterlage, wobei bis Mittwoch die Tagestemperaturen bei nur 27 Grad liegen. Nachts bis dahin um 10 Grad. Im Süden sehr wechsehaft bei lediglich 20 Grad bzw. 6 Grad bis morgen und dann bis zum Wochenende auf heiße 36 Grad ansteigend.  Die Brandgefahr ist landesweit „sehr hoch“. Aktive Veldfeuer werden vor allem aus dem Nordosten und den Regionen Otjozondjupa, Kunene und Khomas gemeldet. Die UV-Strahlung ist mit einem Wert von 10 „sehr hoch“ bis „extrem“.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.