10. September 2021 - FarmerNews

Die Landwirtschaftsbank Agribank meldet trotz COVID19-Pandemie ein gute Finanzsituation. Zum fünften Mal in Folge weise der Jahresbericht einen Gewinn aus. In den vergangenen Monaten seien 217 Millionen Namibia Dollar an Krediten ausgegeben worden.- Hiervon hätten mehr als 1300 Kunden profitiert. Gut ein Fünftel der Gelde floss an Frauen, mehr als doppelt so viel wie im vorhergegangenen Finanzjahr. Fast ebenso viel Geld ging an jugendliche Antragssteller.

86 Farmen sollen landesweit binnen der vergangenen fünf Tage Veldbränden zum Opfer gefallen sein. Dies berichteten die Zeitungen der NMH-Gruppe Anfang der Woche. In den vergangenen fünf Monaten haben sogar mehr als 570 Farmen teilweise oder ganz in Flammen gestanden. Dem „Advanced Fire Information System“ nach brannte es zuletzt vor allem großflächig nördlich von Outjo sowie vereinzelt in der Haupstadtregion Khomas sowie in der Erongo-Region.

Das staatliche Landwirtschaftsunternehmen AgriBusDev steht wohl doch vor dem Aus. Mitarbeitern nach sei der Umzug von einem eigenen Bürogebäude in das Landwirtschaftsministerium wohl ein klarer Hinweis hierauf. Um das Unternehmen wird seit Monaten gerungen. Während Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein dieses wohl abwickeln lassen wollte, wurde wenig später davon gesprochen die Ausrichtung von AgriBusDev lediglich zu ändern. AgriBusDev hat in den vergangenen Jahren mit wenig Erfolg vor allem landwirtschaftliche Förderprojekte in Kommunalgebieten begleitet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.