2022

Load-shedding in Südafrika hält weiter an

todayNovember 21, 2022

Hintergrund
share close

In Südafrika hat sich der Strommangel am Wochenende erneut verschärft. Zuletzt fehlte es, dem Stromversorger Eskom nach, an Kapazität in Höhe von etwa 17.000 Megawatt. Die Situation wird nach Angaben des Ministers für Staatsbetriebe, Pravin Gordhan, dadurch verschlimmert, dass Eskom das Geld zum Kauf von Diesel für den Betrieb der Notstromgeneratoren ausgeht. Man arbeite daran, weitere Gelder zum Dieselkauf bereitzustellen. Zuletzt gab es in Südafrika Stromabschaltungen der Stufe 5. Über die nächsten Tage erwartet Eskom keine Verbesserung der Situation. Es sei weiterhin mindestens mit dem sogenannten „load shedding“ der Stufe 4 zu rechnen. Die Exportverträge, unter anderem nach Namibia, werden zu jeder Zeit aber ohne Einschränkung erfüllt.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Namport vermeldet sehr gute Finanzzahlen

Der Hafenbetreiber Namport hat sehr gute vorläufige Geschäftszahlen vermeldet. In den vergangenen sieben Monaten sei der Umsatz um 20 Prozent auf fast 800 Millionen Namibia Dollar gestiegen, teilte Geschäftsführer Andrew Kanime laut The Brief mit. Der Gewinn stieg gar um mehr als 60 Prozent auf 202 Millionen Namibia Dollar. Die Ausgaben hätten nur um zehn Prozent zugelegt, was den deutlich höheren Überschuss erkläre, so Kanime. Der Containerumschlag nahm um acht […]

todayNovember 21, 2022


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.