2021

Ministerium setzt Malaria-Sprühteams im Norden ein

todayNovember 4, 2021

Hintergrund
share close

Das Ministerium hat Sprühteams in 21 besonders von Malaria betroffene Bezirke entsendet. Sie sollen dort Innenräume mit Insektiziden besprühen. Dem Ministerium zufolge haben diese Mittel eine Wirksamkeit von bis zu 90 Prozent und halten monatelang vor. Insgesamt werden die Teams in neun Regionen des Landes zum Einsatz kommen. Die Kampagne dauert noch bis Dezember an. Im vergangenen Jahr wurden in Namibia über 13.500 Malariafälle vermeldet, mehr als 40 Personen starben an der Krankheit. Am schlimmsten sind dem Ministerium nach die Regionen Kavango Ost und West, sowie Ohangwena und Sambesi betroffen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Mehr Investitionen in IKT-Branche gefordert

Informationsminister Peya Mushelenga hat vermehrte Investitionen in die Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) in Afrika gefordert. Ziel müsse es sein, technologisches Unternehmertum und Innovation zu fördern, um so Lösungen für anhaltende Probleme wie die Armut auf dem gesamten Kontinent zu finden. Das erklärte der Minister zum Auftakt des Forums der IKT-Minister in Afrika, dass aktuell in Windhoek stattfindet. Konkret forderte Mushelenga auch einen Wandel im Bildungssystem der Länder, um schon die […]

todayNovember 4, 2021


0%