7. August 2015 - Nachrichten am Abend

55 neue Freiwillige der US-amerikanischen Hilfsorganisation Peace Corps kommen am Sonntag nach Namibia. Dies gab die US-Botschaft in Windhoek laut Nachrichtenagentur Nampa bekannt. Die Volontäre, die bis zu zwei Jahre in Namibia bleiben werden, werden auf alle 14 Regionen des Landes verteilt. Insgesamt helfen bis zu 120 Freiwillige des Peace Corps in Namibia. Neben Schulunterricht ist auch die HIV/Aids-Aufklärung wichtiger Bestandteil der Arbeit. Peace Corps ist bereits seit September 1990 in Namibia aktiv. Damals nahmen 14 Freiwillige ihren Dienst auf.

Bei einem Angriff auf ein Hotel in Mali ist mindestens eine Person ums Leben gekommen. Bewaffnete haben, nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP, am Mittag das Hotel in der Wüstenstadt Sévaré gestürmt. Zu dem Zeitpunkt sollen sich mehrere Ausländer, darunter mindestens drei Südafrikaner, in dem Hotel befunden haben. Welche Nationalität das Opfer hat, ist noch nicht bekannt. Das Hotel wurde mittlerweile von malischen Soldaten umstellt. Ersten Ermittlungen nach wollten die unbekannten Angreifer fünf Ausländer entführen. In Mali wurde erst vor kurzem ein Waffenstillstandsabkommen zwischen der Regierung und verschiedenen Rebellengruppen unterzeichnet.

Die griechischen Behörden vernachlässigen in Zeiten der Finanzkrise Flüchtlinge. Dies geht aus einem Bericht des UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR hervor. Demnach würde in Flüchtlingslagern in Griechenland das absolute Chaos herrschen. Besonders prekär sei die Situation auf den Inseln Lesbos, Kos und Chios. Die Flüchtlinge würden nur unzureichend Trinkwasser und Nahrung erhalten. Die Lebensumstände seien zum Großteil unmenschlich. Die anderen EU-Staaten wurden aufgefordert, Griechenland zu helfen. Allein im vergangenen Monat sollen 50.000 Migranten in das Land gekommen sein.

Der deutschen Kaufhauskette Karstadt geht es finanziell weiterhin schlecht. Laut dem aktuellen Finanzbericht wurde zwischen Oktober 2013 und September 2014 ein Verlust von mehr als 190 Millionen Euro, umgerechnet etwa 2,4 Milliarden Namibia Dollar, verzeichnet. Im Jahr zuvor lag das Defizit ca. 30 Prozent niedriger. Die neuen Eigentümer rechnen auch in diesem Jahr mit einem Verlust. Der Umsatz ging auf umgerechnet 28 Milliarden Namibia Dollar zurück. Insgesamt gehören 83 Kaufhäuser zu Karstadt. Das Unternehmen beschäftigt ungefähr 16.700 Menschen.

Die Deutschen verbringen fast sechs Stunden am Tag im Internet. Dies geht aus einer aktuellen Studie der Postbank hervor. Hinzu kommen fast drei Stunden am Tag, die sie mit dem Smartphone im Internet surfen. Damit hat die Nutzung des Internets im letzten Jahr erneut deutlich zugenommen. In Berlin wird das Internet mit knapp 51 Stunden pro Woche am meisten, in Bayern mit 36 Stunden am wenigsten genutzt. Überraschend ist, dass auch ältere Menschen ab 60 Jahre durchschnittlich bis zu viereinhalb Stunden am Tag im Internet surfen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.