Kirchen warnen vor „Corona-Apartheid“

Einige Kirchen und Glaubensgemeinschaften im Land haben sich gegen eine Corona-Apartheid ausgesprochen. Eine Impfung dürfe, berichtet der Namibian, demnach nicht die Gesellschaft in zwei Klassen teilen. Das würde an die Apartheid denken, in denen zwischen Rassen, geimpften und ungeimpften, unterschieden werden würde, so die Alliance of Christian Churches in Namibia. Einige Unternehmen hätten bereits ihre internen Regelungen zum Wohle von geimpften Menschen angepasst. Die Regierung sei deshalb aufgerufen auch weiterhin an dem Standpunkt festzuhalten, dass eine Corona-Impfung freiwillig geschehen müsse.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.