Entlassung von Nicht-Geimpften gesetzlich möglich

Attorney General Festus Mbandeka stellte klar, dass es Unternehmen freistehe, eine COVID19-Impfung als Voraussetzung für ein Angestelltenverhältnis zu machen. Dem Namibian nach, reagierte er damit auf Fragen aus der Öffentlichkeit. Es gäbe, so Mbandeka, im Arbeitsgesetz einen Passus, der auch in der Pandemie Anwendung finden darf. Demnach müsse jedes Unternehmen seinen Mitarbeitern und Kunden eine sichere und gesunde Umgebung schaffen. Deshalb sei auch eine Entlassung in Branchen wo end zusammengearbeitet werde oder viel Kundenkontakt herrsche, eine Kündigung von ungeimpften Angestellten möglich.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.