Inflation in Namibia steigt auch im Dezember weiter

Die Inflation in Namibia ist auch im Dezember weiter angestiegen. Laut der Statistikagentur NSA kletterte die Verteuerungsrate im vergangenen Monat auf 4,5 Prozent und damit auf den höchsten Stand des Jahres. Im gleichen Vorjahreszeitraum stand die Inflation noch bei 2,4 Prozent. Ausschlaggebend für den jüngsten Anstieg war weiterhin in erster Linie der Transportsektor, dem vor allem die hohen Spirtkosten zu schaffen machen. Am deutlichsten spüren weiterhin die Bewohner der Zone drei die Preissteigerungen. Das betrifft die zentrale Atlantikküste, den Süden und den Osten Namibias. Dort wurde im Dezember eine Inflation von 5,5 Prozent registriert.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.