Erneut Löwin in der Kunene-Region vergiftet

In der Kunene-Region ist erneut eine Löwin vergiftet worden. Das Umweltministerium bestätigte gegenüber Hitradio Namibia eine entsprechende Meldung der Desert Lions Human Relations Aid (DELHRA) auf den sozialen Medien. Demnach habe ein bisher unbekannter Täter einen Zebra-Kadaver vergiftet. Neben der Löwin sollen so noch weitere Tiere vergiftet worden sein. Laut Ministeriumssprecher Romeo Muyunda handele es sich ersten Informationen nach nicht um einen Mensch-Tier-Konflikt, sondern um reine Brutalität. Die Polizei habe die Ermittlungen aufgenommen. Die DEHLRA hat derweil eine Belohnung von N$ 10.000 für Hinweise zur Ergreifung des Täters ausgeschrieben.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.