Vierte Welle in SA: Mehr Infektionen, weniger Tote

In der vierten Corona-Welle in Südafrika lag die Todesrate bislang deutlich unter den vorherigen Infektionswellen. Das teilte das südafrikanische Zentrum für Übertragbare Krankheiten (NICD) heute mit. Demnach habe man zwar neue Höchstwerte bei den Neuinfektionen beobachtet. Die Krankenhauseinweisungen, schweren Krankheitsverläufe und Todesfälle waren jedoch vergleichsweise niedrig. Lag die Sterblichkeitsrate bei Krankenhauseinweisungen während der Delta-Welle noch bei über einem Viertel, steht sie aktuell bei unter 10 Prozent. Allerdings stieg die Hospitalisierung von unter 20-Jährigen im Vergleich zu den vorherigen Wellen deutlich an. In Südafrika gehen aber die Fallzahlen mittlerweile deutlich zurück.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.