Angola öffnet nach 2 Jahren Grenzen nach Namibia

Nach gut zwei Jahren wird Angola seine Landgrenzen mit Namibia wieder öffnen. Dies ist das Ergebnis von bilateralen Gesprächen der zuständigen Minister beider Länder. Dies geht aus einer gemeinsamen Vereinbarung hervor. Demnach werden zum 1. Februar die Übergänge Katwitwi und Oshikango-Santa Clara geöffnet. Am 15. Februar sollen alle weiteren namibisch-angolanischen Grenzübergänge folgen. Zum Schutz der Bevölkerung wies Angola darauf hin, dass nur vollständig geimpfte Personen mit negativem Test einreisen dürfen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.