2022

Namibia rutscht auf Weltfriedens-Index leicht ab

todayJuni 17, 2022

Hintergrund
share close

Namibia ist auf dem Weltfriedens-Index leicht abgerutscht. Von Rang 60 im Jahr 2019 ging es nun auf Rang 68 runter. Im SADC-Vergleich liegt Namibia hinter Mauritius, Botswana, Sambia und Malawi auf Platz 5. Besonders gut schneidet Namibia den Analysten des Instituts für Wissenschaft und Frieden zufolge im Bereich der in- und ausländischen Auseinandersetzungen ab. Auch die wirtschaftlichen Kosten von Gewalt sind in Namibia vergleichsweise gering. Eher schlechter positionieren die Experten Namibia im Bereich der gesellschaftlichen Harmonie. Als sicherste Länder weltweit gelten in diesem Jahr Island, Neuseeland und Irland. Am schlechtesten ist die Sicherheitslage dem Index zufolge in Syrien, Afghanistan und im Jemen. In Afrika ist die Lage in Südsudan am unsichersten.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Covid-19: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter deutlich

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen ist erneut deutlich gesunken. Mittlerweile steht sie bei 18 Ansteckungen pro 100.000 Einwohnern. Vor einer Woche stand die Inzidenz noch bei 39. Auch die Zahl der aktiven Fälle im Land geht weiter zurück. Den neusten Zahlen des Gesundheitsministeriums zufolge lag sie zuletzt bei rund 1.300. Präsident Hage Geingob hatte diese Woche vom Ende der fünften Welle in Namibia gesprochen. Sowohl das Staatsoberhaupt, als auch Gesundheitsminister Kalumbi […]

todayJuni 17, 2022


0%