2022

Namibia schickt Geparde nach Indien

todayJuli 20, 2022 1

Hintergrund
share close

Namibia und Indien haben ein Abkommen zur Umsiedlung von Geparden aus Namibia nach Indien unterzeichnet. Die ersten acht Tiere sollen schon Mitte August in Indien eintreffen. Entsprechende Auslieferungsgenehmigungen würden gerade bearbeitet, erklärte Ministeriumssprecher Romeo Muyunda auf Nachfrage von Hitradio Namibia. Dadurch werde der Schutz der Wildtiere durch Diversifizierung ihres Lebensraums vorangetrieben. Geparde gelten in Indien seit 70 Jahren als ausgestorben. Dem indischen Umweltminister Bhupender Yadav zufolge soll umgekehrt Namibia von der indischen Expertise in den Bereichen Wildtierüberwachung und -zählung profitieren.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Finanzministerium kritisiert Staatsschulden-Einschätzung

Das Finanzministerium hat eine Einschätzung der namibischen Staatsschulden auf dem sogenannten "Sovereign Debt Vulnerability Index" kritisiert. Darin wird Namibia als eines der Länder mit der höchsten Wahrscheinlichkeit eingestuft, in naher Zukunft seine Schulden nicht mehr begleichen zu können. Es bestehe weder kurz- noch mittelfristig, die Gefahr eines Zahlungsverzugs, so ein Ministeriumssprecher. Er nannte die Methodik der Studienautoren zudem irreführend. Auch mehrere lokale Finanzexperten hatten das Risiko eines Zahlungsverzugs zuletzt als […]

todayJuli 20, 2022 1


0%