2023

Namibischer Gepard in Indien stirbt an Nierenversagen

todayMärz 28, 2023

Hintergrund
share close

Einer der insgesamt acht namibischen Geparde, die zu Wiederansiedlungszwecken nach Indien ausgesiedelt wurden, ist gestorben. Nach Angaben des Umweltministeriums sei das Weibchen nie ausgewildert worden, da es in den letzten Monaten unter medizinischer Beobachtung stand. Das Tier soll letztlich an Nierenversagen gestorben sein. Der generelle Plan, Geparde nach ihrer Ausrottung wieder in Indien anzusiedeln, werde durch dieses isolierte Ereignis jedoch nicht beeinträchtigt, so Ministeriumssprecher Romeo Muyunda. Bereits jetzt seien vier namibische Geparde aus den Quarantäne-Einrichtungen in die Wildnis entlassen worden und würden dort jagen. Man sei deshalb weiter davon überzeugt, dass die Spende die weltweite Verbreitung und den Schutz der Geparde verbessern wird.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%