2022

Neue Studie: Enthornung von Nashörnern wohl ineffektiv

todaySeptember 30, 2022

Hintergrund
share close

Die Enthornung von Nashörnern ist offenbar aufwendig und ineffektiv – das besagt eine neue Studie aus Namibia, England und den USA. Dafür wurden Daten des namibischen Umweltministeriums und des „Save the Rhino Trust“ ausgewertet. Laut der Studie habe die Enthornung als Abschreckungsmittel keine Auswirkungen auf die Wilderei. Immerhin konnte im Rahmen der Forschung aber festgestellt werden, dass die Tiere durch die Entfernung ihrer Hörner keine negativen Folgen erleiden. In Zukunft müsse in diesem Feld aber noch weiter geforscht werden, weil der Zugang zu entsprechenden Daten noch unzureichend sei, so die Verfasser der Studie.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

Aktuell brennen mehrere Veldfeuer nahe des Etosha-Nationalparks; © MEFT

2022

Veldbrände: bisher über 900.000 Hektar betroffen

Seit April 2022 sind mehr als 920.000 Hektar bei Veldfeuern verbrannt. Das teilte das Umweltministerium mit. Am schlimmsten waren demnach bisher die Regionen Kavango-Ost und Otjozondjupa betroffen. Bei der Feuerbekämpfung nahe Rehoboth kam zudem eine Person ums Leben. Aktuell kämpfen Kräfte des Umweltministeriums gegen mehrere Brände an der Grenze zum Etosha-Nationalpark. Sie sollen teilweise durch Funkenbildung von vorbeifahrenden Zügen ausgelöst worden sein. Ein Feuer bei Kaross soll unter Kontrolle sein, […]

todaySeptember 30, 2022 6


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.