2021

Notstand in Südafrika erneut verlängert

todayDezember 9, 2021

Hintergrund
share close

In Südafrika hat die Regierung den Corona-Notstand erneut um einen Monat verlängert. Das gab der Minister im Präsidialamt, Mondli Gungubele heute bekannt. Die Entscheidung soll noch in der kommenden Woche auch im Amtsblatt offiziell gemacht werden. Der Notstand soll nun mindestens bis zum 15. Januar gelten. Er war Ende März 2020 in Südafrika als Ausbruch der Corona-Pandemie ausgerufen worden. Das Gesundheitsministeirum des Landes hatte zuletzt beinahe 20.000 Neuinfektionen an einem Tag vermeldet. Nach wie vor ist die Provinz Gauteng das Epizentrum der vierten Welle in Südafrika.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

ACC: „Gerichte brauchen Beweise, keine Gerüchte!“

Die Anti-Korruptions-Komission hofft im Kampf gegen Korruption in Namibia auf die Mithilfe der Bevölkerung. Namibier müssten mutig genug sein, Informationen zu möglichen Fällen weiterzuleiten und vor Gericht auszusagen. Das erklärte ACC-Direktor Paulus Noa heute im Rahmen einer Podiumsdiskussion zu Korruption in Namibia. Gleichzeitig warnte er vor Gerüchten auf den sozialen Medien. Die Gerichte seien nicht an Gerüchten, sondern ausschließlich an handfesten Beweisen interessiert. Das Sammeln dieser Beweise sei laut Noa […]

todayDezember 9, 2021


0%