2022

NUDO unterstützt Forderung zum Erlass von Wasserschulden

todaySeptember 15, 2022

Hintergrund
share close

Die NUDO hat sich hinter Forderungen der LPM gestellt, die horrenden Wasser- und Stromschulden der Lokalverwaltungen abzuschreiben. Laut NUDO-Fraktionschef Josef Kauandenge würden vor allem Rentner, Arbeitslose und arme Mitglieder der Gesellschaft unter den hohen Schulden leiden. Wasser sei jedoch ein Menschenrecht und kein Luxusgut. Kauandenge kritisierte dabei auch die Lokalverwaltungen, die Wasser als Produkt und nicht als öffentliches Gut behandeln würden. LPM-Fraktionschef Henny Seibeb hatte gestern seinen Antrag zur Abschreibung von Wasser- und Stromschulden im Parlament eingebracht. Dem Oppositionspolitiker zufolge liegen die Gesamtschulden landesweit bei N$ 1,9 Milliarden.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Inflation steigt im August auf 7,3 Prozent

Die Inflation ist im August erneut deutlich auf mittlerweile 7,3 Prozent angestiegen. Das gab die Statistikagentur NSA heute bekannt. Das bedeutet einen Anstieg von 0,5 Prozentpunkten im Vergleich zum Vormonat. Vor allem der Transportsektor war weiterhin ausschlaggebend. Im Bezug auf die Spritpreise spricht die NSA dabei von einer Hyperinflation. Im Jahresvergleich waren die zuletzt um beinahe zwei Drittel teurer geworden. Auch für Nahrungsmittel müssen Namibier weiterhin tief in die Tasche […]

todaySeptember 15, 2022


0%