• home Startseite
  • keyboard_arrow_right 2021
  • keyboard_arrow_right Nachrichten
  • keyboard_arrow_right Beiträge
  • keyboard_arrow_rightNUNW will COVID19-Pflichtimpfungen bei Arbeitgebern vor Gericht bringen

2021

NUNW will COVID19-Pflichtimpfungen bei Arbeitgebern vor Gericht bringen

todayOktober 13, 2021

share close

Der Gewerkschaftsbund NUNW droht Arbeitgebern mit dem Gang vors Gericht, sollten weiterhin Arbeitnehmer mit Entlassungen wegen fehlender COVID19-Impfungen gedroht werden. Dem Namibian nach hatte zuletzt eine Tochterfirma eines großen Bergbauunternehmens mit Kündigungen gedroht. Dieses soll mehr als 100 Arbeitnehmern eine Frist von wenigen Tagen gesetzt haben, um sich impfen zu lassen. Danach drohe die Kündigung. Eine Frist bis Ende September habe das Unternehmen zunächst ohne Kündigungen verstreichen lassen. NUNW nach werden viele Fälle vor den Arbeitsgerichten landen. Am Ende müssten Arbeitgeber mit hohen Geldstrafen rechnen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

ReconAfrica agiert höchst fragwürdig

Der ständige Parlamentsausschuss für natürliche Ressourcen hat das Bergbau- und Energieministerium in die Schranken gewiesen. Das Vorgehen bei den Explorationen des kanadischen Unternehmens ReconAfrica in sensiblen Gebieten des Landes sei höchst fragwürdig. Dies berichtet der Namibian. Es sei absolut unklar, wie die betroffenen Gemeinschaften direkt profitieren würden. Vielmehr gehe es dem Staat nur um Lizenzgebühren und Steuern. Außerdem sei die Aussage von ReconAfrica, dass bereits jetzt mehr als 300 Namibier […]

todayOktober 13, 2021


0%