2022

Ohne Bedrohungslage: Zu viel Geld für das Militär

todayApril 25, 2022

Hintergrund
share close

Der Staat gibt zu viel Geld für nicht wichtige Bereiche aus. Dies sagte der politische Analyst Ndumba Kamwanyah dem Namibian nach. Er bezog sich dabei auf die geplanten Budgets für das Innen- und das Verteidigungsministerium. Nahezu sechs Milliarden Namibia Dollar oder zehn Prozent des Haushaltes für das Militär seien nicht erklärbar. Begründungen, dass das Geld in die Sicherheit und den Ausbau der militärischen Anlagen fließe, sei wenig zielführend. Namibia habe derzeit keine Feinde und stehe auch nicht am Rande eines Konflikts, der solche Ausgaben für unter anderem Waffensysteme rechtfertige. Das Geld müsse vielmehr in Arbeitsplatzbeschaffung und Armutsbekämpfung fließen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

25. April 2022 – FarmerNews

Die Heuschreckenplage im Süden des Landes hat bereits 1,2 Millionen Hektar befallen. Dies teilte die Nahrungsmittel- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen FAO mit. Der Ausbruch habe einen extrem negativen Einfluss auf die Landwirtschaft in den Regionen ||Karas und Hardap. Nach einer mindestens 6-jährigen Dürre komme damit ein neues Problem auf die Farmer zu. Die FAO unterstütze das Landwirtschaftsministerium aktiv bei der Bekämpfung der Heuschrecken. Auch Farmer selber seien mit Gift […]

todayApril 25, 2022


0%