2022

Opposition spricht sich deutlich gegen Mautstraßen aus

todayNovember 2, 2022

Hintergrund
share close

Die Opposition hat die geplante Einführung von Mautstraßen in Namibia scharf kritisiert. LPM-Sprecher Eneas Emvula warf dem Kabinett vor, die Augen vor der Realität zu verschließen. Die Einführung einer Maut hätte durch Mehrausgaben für Autofahrer katastrophale wirtschaftliche Auswirkungen. Auch der PDM-Abgeordnete Hidipo Hamata äußerte sich kritisch gegenüber der Entscheidung. Es mache sprachlos, dass Namibia die Einführung einer Maut plane, während diese in Südafrika milliardenschwere Staatsschulden verursache. Die Road Fund Administration hatte gestern erklärt, dass man landesweit 23 Maut-Abschnitte identifiziert habe. Man hoffe auf jährlich bis zu N$ 750 Millionen an Mehreinnahmen für den Ausbau und die Instandhaltung des Straßennetzes.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%