2024

Pangolin-Wilderei steigt 2023 wieder drastisch an

todayJuli 4, 2024

Hintergrund
share close

Die Wilderei von Schuppentieren hat 2023 wieder deutlich zugenommen. Das geht aus dem neusten Bericht zur Wildtierkriminalität in Namibia hervor. 70 Fälle konnten bestätigt werden, über 900 Schuppen wurden zudem sichergestellt. Insgesamt wurden 106 Verdächtige verhaftet, lediglich acht mutmaßliche Schuppentier-Wilderer wurden bislang jedoch verurteilt. Dem Bericht zufolge werden derweil auch immer mehr Tiere tot geschmuggelt, sodass die Rehabilitierung von sichergestellten Tieren erschwert wird. 2023 wurden so nur noch bei einem Viertel aller aufgedeckten Fälle von Pangolin-Schmuggel lebende Tiere gefunden. 2019 lag die Zahl noch bei rund einem Drittel. Es wird dabei angenommen, dass die Wilderei von Schuppentieren hauptsächlich opportunistisch ist, da es sich herumgesprochen habe, dass Schuppentiere wertvoll sind. Anzeichen organisierter Pangolin-Wilderei gebe es nicht. Anders als bei Nashörnern werden laut dem Bericht auch keine Wiederholungstäter registriert. Dennoch gestalte sich der Pangolin-Schutz in freier Wildbahn als schwierig, da es keine ausgewiesenen Schutzgebiete für diese Tiere gibt.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%