2024

Polizei warnt vor Anstieg des illegalen Elfenbeinhandels

todayJuli 4, 2024

Hintergrund
share close

In Namibia wurden im vergangenen Jahr acht Elefanten gewildert. Das geht aus dem Wildlife Protection and Law Enforcement Report 2023 hervor, der gestern präsentiert wurde. Obwohl diese Zahl wieder einen Anstieg bedeutet, sei sie im Vergleich zu den Nachbarländern weiter gering, heißt es dazu. Mit Blick auf die Entwicklungen in der Region mahnt Vizepolizeichefin Anne-Marie Nainda beim Forum für Wildtierkriminalität aber zu Wachsamkeit:

„Der illegale Elfenbeinhandel in der Region weist alarmierende Tendenzen auf. Dies zeigt sich an der sprunghaften Zunahme der Beschlagnahmungen im Berichtszeitraum, als 102 Stoßzähne sichergestellt wurden. Namibia und insbesondere die nordöstliche Region sind nach wie vor ein wichtiges Transitland für illegale Händler.“

Die vergleichsweise hohe Zahl an Beschlagnahmungen hierzulande sei auf die internationale Zusammenarbeit der Behörden aller Länder in der Region zurückzuführen. So hätte man vor allem im Kampf gegen organisierte Wildtierkriminalität Fortschritte machen können.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%