2023

Ramaphosa: Brand in Johannesburg „ein Weckruf”

todaySeptember 1, 2023

Hintergrund
share close

Firefighters extiguish a fire in a building in Johannesburg on August 31, 2023. At least 20 people have died and more than 40 were injured in a fire that engulfed a five-storey building in central Johannesburg on August 31, 2023, the South African city's emergency services said. (Photo by Michele Spatari / AFP)

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa hat den Brand in einem fünfstöckigen Gebäude in Johannesburg als Weckruf bezeichnet. Man müsse effektive Wege finden, um die Probleme von Wohnraum in der Innenstadt anzugehen, so der Präsident als Reaktion auf die jüngste Tragödie. Nach offiziellen Angaben kamen bei dem Feuer in der Nacht auf Donnerstag mindestens 74 Menschen ums Leben, über 50 weitere wurden verletzt. Die Brandursache ist noch unklar. Laut Stadtdirektor Floyd Brink gehört das Gebäude eigentlich der Stadtverwaltung und war in der Vergangenheit als Unterkunft für misshandelte Frauen genutzt worden. Nach dem Ende des Mietverhältnisses mit dem zuständigen Sozialamt sei es zu Problemen mit einigen Bewohnern gekommen. Das Gebäude sei daraufhin gekapert worden. Bereits 2019 habe die Polizei bei einem Großeinsatz einen Verdächtigen festgenommen, der illegal Miete verlangt haben soll. Dabei wurden laut Brink auch 140 ausländische Staatsangehörige festgenommen. Er fügte hinzu, dass die Stadt daran arbeite, die Kontrolle über die entwendeten Gebäude in dem Teil von Johannesburg zurückzuerlangen.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%