2022

RFA: Einführung von Mautstraßen nicht garantiert

todayNovember 8, 2022

Hintergrund
share close

Trotz fortgeschrittener Planung wird Namibia nicht zwangsläufig Mautstraßen bekommen. Das teilte der Geschäftsführer der Road Fund Administration, Ali Ipinge, nun gegenüber Medienvertretern mit. Das Kabinett habe lediglich grünes Licht für öffentliche Konsultationen gegeben. Diese sollen über die nächsten sechs Monate abgehalten werden. Ipinge warb aber erneut für die Einführung. Das erhöhte Verkehrsaufkommen in Namibia habe zu einer massiven Finanzierungslücke bei der Straßeninstandhaltung geführt. Umgekehrt hatte die Opposition entsprechende Pläne zuletzt scharf kritisiert.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa spricht vor der Nationalversammlung; © DoC

2022

Phala-Phala: Ramaphosa will Amtseid nicht verletzt haben

Der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa hat im Bezug auf den Einbruch auf seiner Farm Phala-Phala jegliche Schuld von sich gewiesen. Er habe zudem in keinster Weise seinen Amtseid verletzt, so Ramaphosa in einem Schreiben an die zuletzt eingesetzte Untersuchungskomission. Das Gremium soll untersuchen, ob sich der Präsident aufgrund der Vorwürfe einem Amtsenthebungsverfahren stellen muss. Ramaphosa wird im Zusammenhang mit dem Einbruch Anfang 2020 unter anderem Geldwäsche, Entführung und Vertuschung vorgeworfen.

todayNovember 7, 2022


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.