2021

Sardinen- und Langustenbestände geben Anlass zur Sorge

todayNovember 15, 2021

Hintergrund
share close

Die Sardinen- und Langustenbestände vor der Küste Namibias sind offenbar weiterhin niedrig. Das teilte Fischereiminister Derek Klazen laut Nampa mit. Aktuelle Proben hätten Hinweise auf ein sehr geringes Wachstum gegeben. Dies sei Anlass zur Sorge, so Klazen. Tatsächlich seien aufgrund der Bestände die Fangrechte für Langusten beispielsweise kaum noch kommerziell lohnend. Anders sieht es bei Bastardmakrelen, Seehecht und Krebsen aus, wo sich die Bestände laut Klazen zwar nur langsam erholen würden, aber keine Gefahr einer vollständigen Erschöpfung bestehe.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Kein Staatsbegräbnis für Südafrikas Ex-Präsident De Klerk

Der jüngst verstorbene südafrikanische Ex-Präsident FW de Klerk wird nicht im Rahmen eins Staatsbegräbnisses beigesetzt. Wie seine Stiftung mitteilte soll die Beerdigung am 21. November im engsten Familienkreis stattfinden, Medienvertreter sind nicht eingeladen. Nach südafrikanischem Recht hätte dem letzten Apartheids-Präsidenten eigentlich ein Staatsbegräbnis zugestanden. Nach dem Tod war im Land jedoch eine hitzige Debatte um das Vermächtnis De Klerks entbrannt. Während er von offizieller Seite für seine Verdienste um ein […]

todayNovember 15, 2021


0%