2022

Simbabwe: Mehr als 60 Tote durch Elefanten in 2022

todayMai 11, 2022

Hintergrund
share close

In Simbabwe sind in diesem Jahr bisher mindestens 60 Personen bei Zusammenstößen mit Elefanten getötet worden. Laut Regierungssprecher Nick Mangwana seien mindestens 50 weitere verletzt worden. Um das Problem der Mensch-Tier-Konflikte in den Griff zu bekommen, will die Regierung in Harare Ende Mai einen Gipfel dazu abhalten. In Simbabwe leben Schätzungen zufolge rund 100.000 Elefanten. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP erklärte ein Sprecher der simbabwischen Parkbehörde, dass ein Disaster drohe, sollten die Zahlen nicht drastisch reduziert werden. Die Elefantenpopulation wachse um rund 5 Prozent pro Jahr.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Forschungskooperation für Kunststoffabfall-Management

Die Universität von Namibia (UNAM) und die Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) wollen in einem neuen Projekt gemeinsam das Kunststoffabfall-Management in Namibia verbessern. Laut Projektleiter Sadrag Shihomeka wird sich das Projekt vor allem auf Haushaltsabfälle konzentrieren. Erste Proben sollen nun genommen und in Windhoek und Wien analysiert werden. Finanziert werden soll das zunächst auf zwei Jahre angesetzte Projekt durch das österreichische Bildungsministerium. Die Ergebnisse sollen noch 2023 in Windhoek vorgestellt […]

todayMai 11, 2022


0%