2021

Simbabwe will Abwanderung von Gesundheitspersonal verhindern

todayOktober 13, 2021

Hintergrund
share close

Die simbabwische Regierung sucht nach Lösungen gegen die anhaltende Fachkräfteabwanderung im Gesundheitssektor des Landes. Das Kabinett stimmte einem Bericht der Nachrichtenagentur Xinhua zufolge gestern der Einsetzung einer entsprechenden Kommission zu. Einerseits sollen erhöhte Löhne, andererseits aber auch nichtmonetäre Anreize wie bessere Unterkünfte oder schnellere Internetverbindungen in Betracht gezogen werden. Zuletzt hatte Südafrika erklärt, aufgrund der kritischen Personallage im Nachbarland kein Gesundheitspersonal mehr aus Simbabwe einstellen zu wollen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

UN-Bericht mahnt Anstieg der Ungleichheit und Armut an

Die Corona-Pandemie hat die zentralen Herausforderungen des Landes noch einmal verschlimmert. Das geht aus dem UN-Jahresbericht 2020 für Namibia hervor. So seien Ungleichheit, Armut und Arbeitslosigkeit aufgrund der nationalen und internationalen Lockdowns deutlich angestiegen. Gleichzeitig sehen die UN-Organisationen im Land jedoch auch Grund zum Optimismus. So könnten das neue afrikanische Freihandelsabkommen oder die geplante Rolle Namibias als Logistik-Drehkreuz der Region den finanzpolitischen Spielraum des Landes in Zukunft erhöhen. Zudem seien […]

todayOktober 13, 2021


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.