fischerei

106 Ergebnisse / Seite 3 von 12

2021

Regierung stellt 330.000 t Bastardmakrelen für 2022 bereit

Die Regierung will im kommenden Jahr Fischfangrechte für 330.000 Tonnen Bastardmakrelen ausgeben. Das wurde laut Nampa bei der letzten Kabinettssitzung des Jahres beschlossen. Damit bleibt die Fangmenge identisch mit den in diesem Jahr ausgegebenen Rechten. Von den 330.000 Tonnen waren bei der letzten Auktion in diesem Jahr rund 87.000 Tonnen versteigert worden. Bei ersten Versteigerung von Fangrechten kamen rund 72.000 Tonnen unter den Hammer. Genaue Einzelheiten zur Vergabe der Fangrechte […]

todayDezember 15, 2021

2021

DRC muss bis Ende des Jahres 27.000 Tonnen Fisch fangen

Die Demokratische Republik Kongo hat offenbar bisher noch keinen Gebrauch von ihren Fangrechten für insgesamt rund 27.000 Tonnen Bastardmakrelen gemacht. Das geht aus einem Bericht des Namibian hervor. Demnach habe das Land allerdings nur noch bis Ende des Jahres Zeit. Andernfalls würden die Fangrechte verfallen. Fischereiminister Derek Klazen bestätigte die Frist gegenüber der Zeitung und erklärte, dass es keine Verlängerung geben werde. Zudem könnten Fangrechte nicht in die kommende Saison […]

todayDezember 9, 2021

2021

NovaNam kauft Trawler für Lüderitz für N$ 320 Mio.

Der Ausbau der namibischen Fischfangflotte schreitet weiter voran. NovaNam hat nun, so berichtet Nampa, einen weiteren Trawler mit Heimathafen Lüderitz erworben. Dieser soll 320 Millionen Namibia Dollar gekostet haben. Insgesamt hat das Unternehmen damit seit 2019 fast eine halbe Milliarde Namibia Dollar in drei Fangschiffe investiert. Dies sei ein klares Bekenntnis zum Fischereistandort Lüderitz, heißt es demnach in einer Presseerklärung von NovaNam. NovaNam ist Teil der spanischen Grupo Nueva Pescanova, […]

todayDezember 7, 2021

2021

Fischereiministerium mahnt verbesserten Schutz der Meere an

Die Regierung hat einen verbesserten Schutz der Meere angemahnt. Vizefischereiministerin Silvia Makgone erklärte dazu, dass Namibia den Atlantik in den Bereichen Fischerei, Mineralienabbau, Tourismus und Transport nutzen würde. Zudem seien viele Namibier auf das Meer als Lebensgrundlage angewiesen. Bedrohungen wie Verschmutzung oder Überfischung könnten daher Ungleichheiten noch vergrößern. Die Regierung plant bis 2022 einen Regulierungsplan für die maritime Wirtschaft vorzulegen. Aktuell würden dazu Konsultationen mit den verschiedenen Interessensträgern des Landes […]

todayNovember 25, 2021

2021

Sardinen- und Langustenbestände geben Anlass zur Sorge

Die Sardinen- und Langustenbestände vor der Küste Namibias sind offenbar weiterhin niedrig. Das teilte Fischereiminister Derek Klazen laut Nampa mit. Aktuelle Proben hätten Hinweise auf ein sehr geringes Wachstum gegeben. Dies sei Anlass zur Sorge, so Klazen. Tatsächlich seien aufgrund der Bestände die Fangrechte für Langusten beispielsweise kaum noch kommerziell lohnend. Anders sieht es bei Bastardmakrelen, Seehecht und Krebsen aus, wo sich die Bestände laut Klazen zwar nur langsam erholen […]

todayNovember 15, 2021

2021

Zweite Auktion von Fangrechten bringt über N$ 400 Mio. ein

Die zweite Auktion von Fangrechten bringt der Regierung über N$ 400 Millionen ein. Das gab Finanzminister Ipumbu Shiimi gestern vor dem Parlament bekannt. Über die Hälfte der Gelder wurde durch Seehecht-Fangrechte eingebracht. Das schließt auch die an die Demokratische Republik Kongo verkauften Rechte in Höhe von etwa N$ 85 Millionen mit ein. Außerdem wurden noch Fangrechte für Bastardmakrelen und Seeteufel versteigert. Dem Finanzminister zufolge wurden, anders als bei der ersten […]

todayNovember 3, 2021

2021

Möglicher Drohneneinsatz gegen illegale Fischerei

Das Fischereiministerium spielt mit dem Gedanken hochmoderne Drohnen zur Überwachung der namibischen Gewässer einzusetzen. Der New Era nach liegen solche Pläne schon länger in den Schubladen. Derzeit würde das Thema aber wieder intensiv angegangen, da die illegale Fischerei zunehmen. Problematisch seien die sehr hohen Kosten zur Anschaffung von Überwachungsdrohnen. Derzeit werde die Überwachung der Ausschließlichen Wirtschaftszone vor allem mit Schiffen vorgenommen werden. Gesetzlich sei der Einsatz von Drohnen möglich und […]

todayOktober 27, 2021

2021

DRC bezahlt Fischfangrechte nun doch

Die Demokratische Republik Kongo hat ihre Fischfangrechte für namibische Gewässer bezahlt. Dies bestätigte das Finanzministerium dem Namibian nach. Knapp 86 Millionen Namibia Dollar seien überwiesen worden. Ursprünglich waren diese zu Ende September fällig gewesen. Fangrechte für 27.300 Tonnen Makrele waren an das zentralafrikanische Land verkauft worden. Dies hatte zu einem Aufschrei der namibischen Fangindustrie geführt. Unklar sei, warum die Regierung eines fremden Landes den Zuschlag für namibische Fangrechte erhalte. Dies […]

todayOktober 13, 2021

2021

Angolanische Trawler fischen seit 2017 illegal in Namibia

Angola fischt weiterhin illegal in namibischen Gewässern. Dem Namibian nach habe der nördliche Nachbar bisher alle Warnungen diesbezüglich ignoriert. Erstmals vor mehr als vier Jahren hatte der damalige Fischereiminister Bernhard Esau Angola gewarnt. Seitdem haben mindesten 23 dort registrierte Trawler in namibischen Gewässern gefischt. Unterlagen nach sollen diese in den nördlichen namibischen Gewässern gefischt haben und den Fang umgehend in die Demokratische Republik Kongo verkauft haben. Namibia habe auch Geldstrafen […]

todayOktober 5, 2021

0%