flüsse

8 Ergebnisse / Seite 1 von 1

2022

Warnung vor starken Regenfällen und Überschwemmungen

Das Wetteramt hat für die kommenden Tage vor starken Regenfällen und möglichen Überschwemmungen im Norden und in den zentralen Landesteilen gewarnt.  Zudem wurden für zahlreiche Flüsse steigende Pegel vermeldet. Bei Katima Mulilo beispielsweise stieg der Pegel des Sambesi innerhalb der vergangenen Tage um über 60 Zentimeter an. Der Fluss tritt an mehreren Stellen bereits über die Ufer. Nach starken Regenfällen in Angola wird davor gewarnt, dass in den kommenden Tagen […]

todayMärz 23, 2022

2021

1. Februar 2021 – Nachrichten am Mittag

Das Namibia Travel & Tourism Forum hat mit Unverständnis auf die Einstufung Namibias als Hochrisikoland durch die deutschen Behörden reagiert. Der Schritt würde die Wiederaufnahme des Tourismussektors in Namibia stark beeinträchtigen. In einem offenen Brief forderte das NTTF die zuständigen deutschen Ministerien auf, die Entscheidung zu überdenken. Die aktuellen Infektionszahlen in Namibia würden die Einstufung als Hochinzidenzgebiet nicht unterstützen, heißt es dazu. Rückkehrende Touristen aus Namibia würden zudem unter keinen […]

todayFebruar 1, 2021

2020

9. April 2020 – Nachrichten am Morgen

Die Zahl der aktiven COVID19-Fälle in Namibia ist weiterhin stabil bei 13. Dies bestätigte das Gesundheitsministerium. Eine klare Absage erteilte das Ministerium der wiederkehrenden Forderungen nach Veröffentlichung der Namen der positiven Fälle. Dies sei vor dem Hintergrund des Schutzes der Patienten unmöglich. Sie seien sonst möglicher Stigmatisierung ausgesetzt. Zudem teilte das Ministerium, dass sich nur noch 186 Personen, gegenüber knapp 300 vor einigen Tagen, sich noch in Quarantäne befinden. Die […]

todayApril 9, 2020

2020

20. März 2020 – Nachrichten am Mittag

Der Ausnahmezustand in Namibia gilt vorerst für bis zu sechs Monate. Verfassungsgemäß stimmte die Nationalversammlung, binnen einer Woche, der Ausrufung durch Staatspräsident Hage Geingob zu. Es sei ein notwendiges Übel um den Kampf gegen Corona zu gewinnen, hieß es von Vizepremierministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah. Es sei ein schmaler Grat zwischen Gesundheit und wirtschaftlichen Interessen, hieß es weiter. Geingob habe nun die Macht per Dekret, im Rahmen der Verfassung, zu regieren. – […]

todayMärz 20, 2020

2020

14. Februar 2020 – Nachrichten am Morgen

Die Ermittlungen im “Fishrot”-Skandal weiten sich auf eine weitere Anwaltskanzlei aus. Dies berichtet der Namibian. Demnach gehe es um 50 Millionen Namibia Dollar die das staatliche Fischereiunternehmen Fishcor 2017 in ein Anderkonto der Anwaltskanzlei Ellis Shilengudwa Inc bezahlt habe. Die Kanzlei ist auch in Besitz von Rechtsanwalt Jurie Badenhorst, der jahrelang Rechtsbeistand des mittlerweile inhaftierten Ex-Justizministers Sacky Shangala ist. Die Kanzlei bestätigte den Geldeingang über einen Monat und jeweils in […]

todayFebruar 14, 2020

2019

27. Februar 2019 – Nachrichten am Mittag

Die Wasserstände der Flüsse im Norden steigen stetig an, wie das hydrologische Amt des Wasserministeriums mitteilte. Demnach habe der Stand des Kavango 5,15 Meter erreicht, was jedoch deutlich unter dem Vorjahreswert von nahezu 6 Metern liegt. Der Sambesi hat aktuell einen Wasserstand von 1,6 Metern, ebenfalls deutlich weniger als die mehr als 4,20 Meter zum gleichen Vorjahreszeitraum. Auch der Oranje im Süden hat nach guten Regenfällen im Einzugsgebiet nun mehr […]

todayFebruar 27, 2019

2018

12. April 2018 – Nachrichten am Mittag

Staatspräsident Hage Geingob hat in seiner “Rede zur Lage der Nation“ auch zur Herabstufung Namibias durch zwei führende Ratingagenturen im vergangenen Jahr Stellung bezogen. Man habe die Einstufung als „Ramsch“ bewusst in Kauf genommen, da man ausstehende Rechnungen begleichen wollte. Es sei deshalb notwendig gewesen viel Geld in die Hand zu nehmen. Hätte der Staat seine Rechnungen nicht beglichen, wäre der Schaden für die namibische Wirtschaft weitaus höher ausgefallen, sagte […]

todayApril 12, 2018

2017

10. Januar 2017 – Nachrichten am Mittag

662 Menschen haben im vergangenen Jahr ihr Leben im Straßenverkehr verloren. Dies entspricht einem Rückgang von etwa zwei Prozent gegenüber 2015. Insgesamt gab es fast 3850 Unfälle mit mehr als 6600 Verletzten. Erstmals seit Jahren sei ein positiver Trend zu verzeichnen. Weiterhin bleibt aber der Straßenverkehr in Namibia im weltweiten Vergleich eine Todesfalle. Dies sei vor allem auf unangemessene Fahrweisen zurückzuführen. Viele Unfälle seien Frontalzusammenstöße an unübersichtlichen Straßenabschnitten. Im US-Senat […]

todayJanuar 10, 2017

0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.