herero

74 Ergebnisse / Seite 1 von 9

2022

Kavekotora will Herero vereinigen

Im Kampf um die Vorherrschaft bei den OvaHerero hat Paramount-Chief-Kandidat Mike Kavekotora klare Ziele ausgegeben. Medienberichten nach gehe es ihm vor allem darum die Einheit innerhalb des Volkes wieder herzustellen. Nur so könne man die weiteren Ziele erreichen. Darunter vor allem Reparationszahlungen für den Völkermord von Deutschland. Er nannte dabei die Summe von 13 Billion Namibia Dollar. Es sei unerklärlich, wie die namibische und deutsche Regierung in ihren Verhandlungen lediglich […]

todayOktober 20, 2022

2022

„Project Repatriation“ für Namibier in Botswana verlängert

Das Projekt zur Einbürgerung von in Botswana lebenden Personen mit namibischer Abstammung wird verlängert. Das teilte Informationsminister Peya Mushelenga mit. In erster Linie sollen davon im Nachbarland gestrandete Nachfahren von Opfern des Genozids von 1904 bis 1908 profitieren. Das Kabinett hat nun die Ausweitung des Projekts bis 2026 beschlossen. Bisher wurden dadurch 63 Personen eingebürgert. Das erklärte das Innenministerium auf Nachfrage von Hitradio Namibia. Seit April 2022 sollen zudem 105 […]

todayOktober 10, 2022

2022

Ovaherero-Führung weiter im Streit um höchstes Amt

Der Streit um die höchste Vertreterposition der Ovaherero im Land intensiviert sich Medienberichten nach weiter. Nun wurden zwei Politiker und ein Akademiker für den Posten des Paramount Chiefs der Ovaherero Traditional Authority (OTA) vorgeschlagen. Damit wird erneut auf direkten Konfrontationskurs mit einer anderen Fraktion gegangen, die schon vor Monaten Mutjinde Katjiua zum Paramount Chief gekrönt hat. Jetzt werden für eben diesen Posten PDM-Parteiführer McHenry Venaani, RDP-Präsident Mike Kavekotora und Hoze […]

todayOktober 4, 2022

Völkermorddenkmal in Windhoek; Quelle: Pemba.mpimaji/Wikipedia, CC-BY-SA 4.0

2022

Genozid: OvaHerero & Ovambanderu machen gemeinsam mobil

Die OvaHerero und Ovambanderu wollen in der Genozid-Debatte ihre Anstrengungen gegen Deutschland intensivieren. Darauf verständigten sich Vertreter beider Gruppierungen laut der New Era. Man habe ihnen keine andere Chance gelassen, als international gegen Deutschland mobil zu machen. Man werde nun alle Afrikaner, sowie Menschenrechtsgruppen einbeziehen, um die Forderungen nach Wiedergutmachung durchzusetzen. Dies geschehe als Reaktion auf die Aussagen der deutschen Bundesregierung, wonach es definitiv keine Wiederaufnahme der Gespräche geben werde. […]

todaySeptember 22, 2022

2022

Völkermordabkommen: Deutschland will nicht nachverhandeln

Die deutsche Bundesregierung hat Nachverhandlungen zum Völkermordabkommen mit Namibia eine Absage erteilt. Das berichtet die Deutsche Welle. Die Linksfraktion in Deutschland hatte eine entsprechende Anfrage gestellt. In der Antwort heißt es demnach, dass die Gemeinsame Erklärung ausverhandelt sei. Gespräche gebe es noch zu einzelnen Modalitäten der Umsetzung. Die im vergangenen Jahr veröffentlichte Erklärung wird sowohl von Vertretern der Nama und Herero, als auch der Opposition scharf kritisiert. Der neue Paramount […]

todaySeptember 2, 2022 8

2022

Präsident Geingob trifft Vertreter der Ovambanderu

Präsident Hage Geingob hat gestern Vertreter der traditionellen Behörde der Ovambanderu im Staatshaus empfangen. Die Gespräche fanden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Ein Sprecher erklärte anschließend jedoch, dass Themen wie die Landreform und das Genozid-Abkommen mit Deutschland zur Sprache gekommen seien. Dieses bezeichnete Ovambanderu-Sprecher Ileni Henguva gegenüber Nampa als gute Basis für weitere Verhandlungen. Gleichzeitig sprach sich Präsident Geingob erneut gegen eine Spaltung innerhalb der traditionellen Behörden des Landes aus. […]

todayMai 19, 2022

2022

LPM will Wiederansiedlung von ersten Bewohnern von Windhoek

Die LPM hat einen Antrag zur Wiederansiedlung der Nachfahren der ursprünglichen Bewohner des Stadtgebiets von Windhoek eingereicht.  Demnach seien die dort ansässigen Stämme der Herero, Damara und Nama von den deutschen Kolonialherren aus dem Gebiet der heutigen Hauptstadt vertrieben worden. Die Windhoeker Stadtverwaltung müsse daher unter anderem Ländereien kaufen und für die Wiederansiedlung zur Verfügung stellen. Zudem müssten alle drei Gemeinschaften Lizenzgebühren aus der Geschäftswelt in Windhoek erhalten. Laut Nampa […]

todayMai 18, 2022

2022

OvaHerero verbitten sich Einmischung der Regierung

Die OvaHerero haben eine deutliche Warnung an die Zentralregierung ausgesprochen. Sie verbitten sich jegliche Einmischung des Staates in innere Angelegenheiten der traditionellen Behörde OTA, wie die Informanté berichtet. Mehr als 100 Mitglieder der Behörde hätten eine dementsprechende Petition an den zuständigen Minister Utoni Nujoma überbracht. Sie verlangen, dass das Ministerium die innerhalb der traditionellen Behörde gefällten Entscheidungen akzeptiere. Dazu zähle die zur Suspendierung von Chief Vipura Kapuuo als Vorsitzendem der […]

todayApril 26, 2022

2022

Genozid-Abkommen: Nama und Herero fordern Neuverhandlungen

Auch die neue deutsche Bundesregierung sieht sich mit Forderungen nach Neuverhandlungen des unterschriftsreifen Genozid-Abkommens in Namibia konfrontiert. Vertreter der Herero und Nama präsentierten am Mittwoch in einer Online-Pressekonferenz eine entsprechende Petition an das Außenministerium in Berlin. Der Vorsitzender der Nama Traditional Leaders Association, Gaob Johannes Isaack, forderte die Einbeziehung der legitimen Vertreter beider Volksgruppen. Im vergangenen Dezember war der Entwurf eines unterschriftsreifen Abkommens vom Parlament in Windhoek mit der Forderung […]

todayJanuar 27, 2022

0%
HRN_Logo_Aktion Sonnenstern_XXlarge-01

Alle Spenden sind zugunsten des Johanniter-Heim Khoaeb in Otavi und der Pangolin Conservation and Research Foundation.

Bitte spendet für den guten Zweck!

Das Spendenversprechen läuft noch bis zum 23. Dezember 2022.
Einzahlungen sind noch bis zum
9. Januar 2023 möglich.