reparationen

89 Ergebnisse / Seite 3 von 10

2021

7. Juni 2021 – Nachrichten am Morgen

Zahlreiche hochrangige Politiker sollen als Zeugen im „Fishrot“-Skandal aussagen. Dem Namibian nach sollen unter anderem Vizepräsident Nangolo Mbumba, SWAPO-Generalsekretärin und Kabinettssekretär George Simataa für den Staat aussagen. Auch der umstrittene Staranwalt Sisa Namandje sei als Zeuge geladen worden. Insgesamt wolle die Anklage 167 Zeugen vor Gericht anhören lassen. Shaningwa habe die Vorladung abgelehnt und wolle nicht aussagen. Sie sehe nicht, wie sie zum Fall beitragen könne. – In der Anklage […]

todayJuni 7, 2021

2021

4. Juni 2021 – Nachrichten am Abend

Auch die namibische Regierung ist mit der Höhe der bisher vereinbarten Zahlungen im Rahmen des Genozid-Abkommens mit Deutschland nicht einverstanden. Vizepräsident Nangolo Mbumba sagte dazu heute: „We need to recognize that the amount of 1,1 billion Euro agreed upon between the two governments is not enough and does not adequately address the initial quantum of reparations initially submitted to the German Government.” Deutschland habe sich aber bereit erklärt, die Summer […]

todayJuni 4, 2021

2021

4. Juni 2021 – Nachrichten am Mittag

Vizepräsident Nangolo Mbumba hat eine Einigung mit Deutschland über ein Genozid-Abkommen bestätigt. Auf einer Pressekonferenz sagte er dazu heute: „A lot of works lie ahead. However, we have to proceed with the knowledge that we have made remarkable progress over the past five years. And that is an opportunity that we should not waste.” Das Abkommen soll unter anderem eine Anerkennung der Kolonialverbrechen als Völkermord, eine Entschuldigung durch den deutschen […]

todayJuni 4, 2021

2021

3. Juni 2021 – Nachrichten am Nachmittag

Der gemeinsame Rat der OvaHerero, OvaMbanderu und Nama will das Genozid-Abkommen zwischen Deutschland und Namibia anerkennen. Laut dem Namibian erklärte der Ratsvorsitzende Gerson Katjirua dazu, dass man von Anfang an den Verhandlungen beteiligt gewesen sei. Man werde das Abkommen dementsprechend auch unterzeichnen. Einzig mit den durch Deutschland angebotenen etwa 18 Milliarden Namibia Dollar sei man nicht zufrieden. Man wolle in Nachverhandlungen mehr Geld erbitten, so Katjirua weiter. In einem Versuch […]

todayJuni 3, 2021

2021

31. Mai 2021 – Nachrichten am Morgen

Namibia steckt mitten im Beginn der dritten COVID19-Welle. Das Gesundheitsministerium beendete seinen Tagesbericht am Samstag mit den Worten: „Hospitals are now full“ und sprach damit eine direkte Warnung und Mahnung aus. Am Wochenende wurden mit fast 800 Fällen so viele gemeldet wie seit Januar nicht mehr. Es wurden 17 weitere Tote in Zusammenhang mit COVID19 bekanntgegeben, darunter ein erst zwei Monate altes Kind. Mittlerweile sind knapp 77.000 Menschen in Namibia […]

todayMai 31, 2021

2021

28. Mai 2021 – Nachrichten am Abend

Vertreter der Herero und Nama haben die Erklärung Deutschlands zum Völkermord in Namibia entschieden zurückgewiesen. Bei einer spontanen Demonstration marschierten rund 100 Personen vom Parlament zur deutschen Botschaft, wo mehrere Chiefs dem deutschen Botschafter Herbert Beck eine Petition überreichten. Der Generalsekretär der Traditionellen Ovaherero-Behörde OTA, Mutjinde Katjiua, erklärte anschließend gegenüber Hitradio Namibia: „The ambassador shouldn’t think that we are fools. To say that they recognize that what has happened in […]

todayMai 28, 2021

2021

28. Mai 2021 – Nachrichten am Mittag

Deutschland hat erstmals die Gräueltaten in Namibia zwischen 1904 und 1908 als Genozid bezeichnet. Der deutsche Außenminister Heiko Maas sprach in einem Statement davon, dass man die Ereignisse aus heutiger Perspektive als Völkermord bezeichnen müsse. Man werde Namibia und die Nachkommen um Vergebung bitten. Maas bestätigte dabei auch die bereits kursierende Zahl von umgerechnet etwa 18 Milliarden Namibia Dollar, die in Wiederaufbau-und Entwicklungsprojekte fließen sollen. Die Opfergemeinschaften sollen bei der […]

todayMai 28, 2021

2021

28. Mai 2021 – Nachrichten am Morgen

Transparency International wirft dem isländischen Fischereiunternehmen Samherji eine Verschleierungstaktig im „Fishrot“-Skandal vor. So schüchtere diese aktiv Journalisten und Zivilorganisationen ein. Es stehen einem TI-Bericht nach auch Anschuldigungen über Bestechung von hochrangigen Personen im Ausland im Raum. Dementsprechende eMails und Gesprächsverläufe seien nun durchgesickert. Ein Unternehmen was angeblich nichts falsch gemacht habe, müsse so nicht vorgehen, heißt es von Transparency International. - Samherji gilt als federführend in dem Skandal rund um […]

todayMai 28, 2021

2021

27. Mai 2021 – Nachrichten am Morgen

Deutschland hat Namibia Wiedergutmachung für den Völkermord Anfang des 20. Jahrhunderts durch Projekte über 30 Jahre angeboten. Laut dem Namibian geht es um eine Summe von fast 19 Milliarden Namibia Dollar. Ein dementsprechendes Angebot bestätigte Präsidentensprecher Alfredo Hengari. Es sei das Ergebnis der neunten Verhandlungsrunde gewesen. Das Geld solle in Projekte zur Entwicklung der Infrastruktur, dem Gesundheitssektor und der Bildung fließen. Dabei liege der Schwerpunkt auf den historischen Siedlungsgebieten der […]

todayMai 27, 2021

0%