shilongo

3 Ergebnisse / Seite 1 von 1

©

2024

MAWLR: hohe Rinder-Sterberate durch fehlende Impfungen

Das Landwirtschaftsministerium hat unter anderem fehlende Impfungen für eine hohe Sterberate von Rindern in der Sambesi-Region verantwortlich gemacht. Im Wahlkreis Kabbe-Süd hatte zwischen Juni und November 2023 die hohe Sterblichkeit zu Ermittlungen des Ministeriums geführt. Diese förderten zutage, dass ein Großteil der betroffenen Rinder aufgrund der Weidebedingungen in einem schlechten körperlichen Zustand gewesen seien. Die Todesfälle wurden zudem mit häufig bei Rindern in der Region auftretenden Krankheiten in Verbindung gebracht. […]

todayMärz 20, 2024 2

2023

Vogelgrippe: Namibia stoppt Geflügelimporte aus Südafrika

Als Reaktion auf den schweren Ausbruch der Vogelgrippe in Südafrika hat das namibische Veterinäramt Geflügelimporte aus dem Nachbarland vorerst gestoppt. Betroffen sind lebendes Geflügel, gefrorenes Fleisch sowie Konsum- und Bruteier. Die entsprechenden Import- und Transportlizenzen wurden umgehend aufgehoben. Chefveterinärin Albertina Shilongo sprach in einem Statement von einer alarmierenden Ausbreitung der Fälle in der kommerziellen Geflügelindustrie in Südafrika. Dort wurden Agenturberichten zufolge bereits 5 Millionen Hühner in Folge des Ausbruchs geschlachtet. […]

todaySeptember 27, 2023

2023

Veterinärbeamte aus fünf Ländern treffen sich in Katima

Seit gestern kommen in Katima Mulilo Mitarbeiter der Veterinärämter von Namibia, Angola, Botswana, Sambia und Simbabwe zusammen. Bei einem sogenannten Grenzharmonisierungstreffen sollen Möglichkeiten besprochen werden, um die grenzüberschreitende Bekämpfung von Tierseuchen zu koordinieren. In Zukunft hofft man dadurch auch, die Einschränkungen beim Handel mit Tieren und tierischen Produkten zu erleichtern. Die namibische Chefveterinärin Albertina Shilongo betonte dabei, dass man aufgrund der durchlässigen Grenzen Krankheiten nur in Zusammenarbeit mit den Nachbarländern […]

todaySeptember 25, 2023

0%