2021

Umweltministerium stellt sich hinter Jagdverband

todayDezember 6, 2021

Hintergrund
share close

Umweltminister Pohamba Shifeta hat den Beitrag der professionellen Jagd für den Naturschutz in Namibia gewürdigt. So habe sich der Jagdverband in zahlreichen Projekten zusammen mit dem Ministerium um die Tierwelt und die Natur in Namibia verdient gemacht. Das erklärte Shifeta auf der jüngst abgehaltenen NAPHA-Jahreshauptversammlung. Gleichzeitig kritisierte er die internationale Gemeinschaft und Medien scharf, die versuchen würden, die Öffentlichkeit gegen die Jagd aufzubringen. Diese internationalen Entscheidungsträger hätten keinerlei Erfahrung im Wildtiermanagement und würden gleichzeitig wissenschaftsbasierte Strategien ignorieren, so der Minister. Derweil wurde auf der Jahreshauptversammlung der NAPHA Axel Cramer zum neuen Verbandspräsidenten gewählt. Der neue Vorstand besteht aus Royston Wright, Hannes du Plessis, Hagen Danker und Harm Woortmann.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Kandjoze besorgt über gesetzlichen Rahmen für Wasserstoff

Die Planungskommission ist besorgt über fehlende rechtliche Bedingungen für die geplanten grünen Wasserstoffprojekte in Namibia. Kommissionsleiter Obeth Kandjoze erklärte dazu laut Nampa, dass die Regierung dringend den notwendigen Regulierungsrahmen vorlegen müsse. Die gesamte Welt habe Interesse an den Wasserstoffprojekten in Namibia. Daher benötige man schnellstens Richtlinien zur Regulierung dieser Industrie. Dabei sei vor allem entscheidend, wie Wind und die Sonne als Rohstoffe abgegrenzt würden. Kandjoze stellte sich insgesamt aber klar hinter die Idee von grünem Wasserstoff als Antreiber der namibischen […]

todayDezember 6, 2021


0%