2021

UN kritisiert Schulschließungen in Eswatini

todayOktober 19, 2021

Hintergrund
share close

UN-Generalsekretär António Guterres hat sich besorgt über die Situation in Eswatini gezeigt. In einem Statement rief er die Regierung dazu auf, die Menschenrechte einzuhalten. Besonders beunruhigend seien die Berichte über unverhältnismäßige Gewalt durch die Sicherheitskräfte und die unbefristeten Schulschließungen. Diese waren am vergangenen Wochenende durch die Behörden des Königreichs angeordnet worden, nachdem Studenten zuvor wochenlang gegen die Regierung protestiert hatten. Laut Guterres hätten die jüngsten Entwicklungen in Eswatini einen nachhaltig negativen Einfluss auf Kinder und Jugendliche.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Mensch-Tier-Konflikte kosten MEFT bisher N$ 27 Mio.

Das Umweltministerium hat nach eigenen Angaben in den vergangenen zwölf Jahren N$ 27 Millionen an Kompensationszahlungen für Mensch-Tier-Konflikte ausbezahlt. Der Direktor für Nationalparks im Ministerium, Bennett Kahuure, erklärte in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Nampa, dass die Zahlungen aufgrund von Viehverlusten, Ernteausfällen oder Verletzungen und Todesfällen getätigt wurden. Demnach würden N$ 100.000 bei Todesfällen, N$ 50.000 bei dauerhafte Schäden und N$ 10.000 bei Verletzungen fällig. Seit 2019 wurden so über […]

todayOktober 19, 2021


0%