Nachrichten

UNICEF: Mehr als 150.000 Corona-Waisen in Südafrika

todaySeptember 8, 2022

Hintergrund
share close

In Südafrika sollen durch die Corona-Pandemie mehr als 150.000 Kinder zu Waisen geworden sein. Das erklärte das Kinderhilfswerk UNICEF unter Berufung auf Berechnungen des Imperial College London. Laut UNICEF Südafrika benötige es daher verstärkte Anstrengungen im Bereich der sozialen Sicherungssysteme. Die betroffenen Kinder bräuchten psychologische Betreuung und Zugang zu Bildung. Nach Angaben von Hilfsorganisationen gab es vor der Pandemie in Südafrika rund 500.00 Vollwaisen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Ex-Angestellte von Air Namibia warten noch auf Abfindung

Die mehr als 600 ehemaligen Angestellten von Air Namibia warten offenbar noch immer auf ihre Abfindungszahlungen. Das erklärte der Leiter der Flugbegleiter-Gewerkschaft NCCU, Reginald Kock, in einem Interview mit der Informanté. Hintergrund soll ihm zufolge die langsam vorangehende Abwicklung der Vermögenswerte des ehemaligen Flagcarriers sein. Für die verbliebenen Flugzeuge würden so beispielsweise hohe Wartungskosten und Parkgebühren anfallen. Zudem zeigte sich der Gewerkschaftsleiter unzufrieden darüber, dass die Abfindungspakete versteuert werden müssten. […]

todaySeptember 8, 2022


0%