2022

UNITA will Wahlergebnisse in Angola anfechten

todayAugust 30, 2022

Hintergrund
share close

Die größte Oppositionspartei in Angola hat angekündigt, die Ergebnisse der jüngsten Parlamentswahlen anfechten zu wollen. Sie hatte den offiziellen Ergebnissen zufolge knapp 44 Prozent der abgegebenen Stimmen erhalten. Die regierende MPLA wiederum erhielt rund 51 Prozent. Damit würde Präsident João Lourenço in eine zweite Amtszeit gehen. Die UNITA hatte schon direkt nach der Wahl erklärt, dass die eigenen Zählungen deutlich über denen der Wahlkommission liegen würden. Auch vier der 16 Wahlkommissare des Landes hatten Zweifel an den Ergebnissen angemeldet.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Ölförderung in Namibia: Energieministerium widerspricht PDM

Das Energieministerium hat sich gegen Vorwürfe der PDM zur Wehr gesetzt. Oppositionsführer McHenry Venaani hatte zuletzt in einem offenen Brief bemängelt, dass internationale Ölfirmen die Vorkommen in Namibia ausbeuten würden. Ministeriumssprecher Andreas Simon erwiderte darauf, dass NAMCOR bewusst nur 10 Prozent an den Explorationsbohrungen halte. Dabei handele es sich um eine Gewinnbeteiligung. Die Kosten und Risiken würden wiederum durch die internationalen Ölfirmen getragen, die auch das notwendige Equipment zur Verfügung […]

todayAugust 30, 2022


0%