2023

Urbanisierung behindert Entwicklung der Khomas-Region

todayJanuar 16, 2023

Hintergrund
share close

Der anhaltende Zuzug von Menschen aus anderen Landesteilen behindert nach Ansicht des Khomas-Ratsvorsitzenden die Entwicklung der Region. Die Urbanisierung stelle ein großes Problem dar, erklärte Shaakuleni Moonde. Einerseits würden die Entwicklungspläne durchkreuzt, andererseits sei die Bereitstellung von sauberem Wasser und sanitären Anlagen betroffen. Als weitere Probleme nannte er zudem die hohe Arbeitslosenrate und Veldbrände, vor allem in den ländlichen Gebieten der Khomas-Region. Derweil wurde am Freitag Ndengu Stefanus als neues Ratsmitglied für den Wahlkreis Moses ǁGaroëb vereidigt.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2023

Efundja: Fluten erreichen nördlichste Regionen Namibias

Das Flut-Phänomen Efundja hat die nördlichsten Regionen Namibias erreicht. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Nampa seien die Wassermassen aus Südangola erstmals am Freitag auch in die Region Ohangwena vorgedrungen. Lokale Behörden warnten, dass sich das Wasser schnell fortbewegen würde. Vor allem Kinder sollten daher das Durchqueren der Oshana genannten Überschwemmungsgebiete meiden. Schäden an Häusern oder Straßen seien noch nicht verzeichnet worden. Das Efunda-Phänomen wird durch schwere Regengüsse in Angola hervorgerufen und […]

todayJanuar 16, 2023 2


0%