2022

US-Delegation: „Afrika nicht nur Hort für Krankheiten!“

todayMärz 2, 2022

Hintergrund
share close

Die US-Delegation hat ihren Besuch in Namibia abgeschlossen. Zum Abschluss besuchten die Regierungs- und Firmenvertreter aus den Vereinigten Staaten noch Vize-Präsident Nangolo Mbumba. Delegationsleiterin Akunna Cook erklärte dazu laut Nampa, dass die Wirtschaftsdiplomatie ein wichtiger Eckpfeiler in der Beziehung zwischen Namibia und den USA sei. Man wolle zeigen, dass man Afrika nicht nur als Hort für Krankheiten und Katastrophen sehe. Stattdessen habe der Besuch gezeigt, dass Namibia enormes Potential habe, vor allem im Bereich der erneuerbaren Energien. Vize-Präsident Mbumba wiederum gab zu Protokoll, dass man bereit sei, mit den USA Geschäfte zu machen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

64 Namibier mittlerweile aus der Ukraine geflohen

Mehr als die Hälfte aller Namibier in der Ukraine haben das Land mittlerweile verlassen. Das teilte Außenministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah mit. Demnach seien 64 der insgesamt 114 Betroffenen mittlerweile nach Polen, Ungarn, Rumänien oder in die Slowakei geflohen. Um auch die restlichen Namibier in Sicherheit zu bringen, habe man Südafrika um Hilfe gebeten, da es das einzige SADC-Land mit einer Botschaft in der Ukraine sei. Zudem würden auch für die bereits […]

todayMärz 2, 2022


0%