2022

Verbraucherpreise in Namibia steigen weiter an

todayAugust 11, 2022

Hintergrund
share close

Die Verbraucherpreise in Namibia werden in diesem Jahr weiter ansteigen. Davon gehen Analysten von First Capital Namibia aus. Grund hierfür ist vor allem die unsichere Versorgungslage durch den Russland-Ukraine-Krieg. Der Mangel an Produktionsgütern treibe weltweit die Kosten in die Höhe. Bisher seien Nahrungsmittel in diesem Jahr je nach Region bis zu 5,5 Prozent teurer geworden. Während zum Beispiel Früchte um 16 Prozent zugelegt haben, sei Fleisch nur um knapp vier Prozent teurer geworden. Die Spritpreise sind im Jahresverlauf bis zu 60 Prozent gestiegen und werden noch längerfristig Auswirkungen auf die Inflation haben.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Marikana: Letzte Entschädigungen sollen ausgezahlt werden

10 Jahre nach dem sogenannten „Massaker von Marikana“ in Südafrika sollen nun die letzten ausstehenden Schadensersatzforderungen ausgezahlt werden. Am 16. August 2012 hatte die Polizei bei einem gewaltsamen Streik 34 Bergarbeiter getötet. 78 weitere wurden verletzt. Der zuständige Generalanwalt der Regierung erklärte heute auf einer Pressekonferenz, dass aktuell noch 48 Forderungen ausstehend seien. Die daraus resultierenden Zahlungen sollen womöglich bis Ende des Monats beglichen werden. Insgesamt soll die Regierung bisher […]

todayAugust 10, 2022


0%