2021

Verurteilter Mörder hält Geldstrafe für angemessen

todayNovember 16, 2021 5

Hintergrund
share close

Der wegen Mordes verurteilte hochrangige Mitarbeiter des Innenministeriums, Likius Valombola, hält eine Geldstrafe für angemessen. Dies sagte er bei der ersten Anhörung zum Strafmaß für seine Tat. Eine Haftstrafe sei vernichtend für seine Familie. Er und seine Kinder würden alles verlieren, so der 57-Jährige. Valombo hatte einen jungen Mann vor knapp 3,5 Jahren erschossen. Vor einigen Wochen wurde er deshalb wegen nicht geplanten Mordes verurteilt Das Strafmaß soll nun am 2. Dezember verkündet werden. Rechtsexperten halten es für unwahrscheinlich, dass er nicht in Haft muss.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

OvaHerero/Nama gehen gegen Deutschland beim UNHCR vor

Einige Vertreter der OvaHerero und Nama haben offiziell Beschwerde gegen Deutschland bei der UNHCR eingelegt. Deutschland würde gegen das Recht der Völkermordsopfer nach Selbstbestimmung und aktiver Beteiligung am Versöhnungsprozess verstoßen, berichtet der Namibian. Deutschland habe die Konvention zum Völkermord 1948 ratifiziert und sei an diese gebunden. Die Einbindung der Nachfahren der Opfer des Völkermordes von 1904 bis 1908 müssen ein Mitspracherecht erhalten, heißt es demnach im Schreiben an das UNHCR. […]

todayNovember 16, 2021


0%