2021

Weitere Verzögerungstaktik im Heckmair-Mordprozess

todaySeptember 16, 2021 5

Hintergrund
share close

Im Heckmair-Mordfall versuchen die beiden angeklagten US-Amerikaner weiterhin den Prozess raus zu zögern. So haben sie dem Namibian nach einen Antrag auf Ablehnung von Beweismittel gestellt. Dieses soll aufgrund einer illegalen Durchsuchung ihres Zimmers in einem Gästehaus 2011 sichergestellt worden sein. Involvierte Polizeibeamte gaben an, dass sie das mündliche Einverständnis zur Durchsuchung von den beiden Angeklagten Marcus Thomas und Kevan Townsend erhalten hatten. Dies bestreiten erstmals nun, zehn Jahre nach dem Vorfall, die beiden Angeklagten.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

108.000 Dosen J&J haben ca. N$ 14 Mio. gekostet

Die 108.000 Dosen des Impfstoffs Johnson & Johnson haben Namibia umgerechnet etwa 14 Millionen Namibia Dollar gekostet. Dies teilte das Gesundheitsministerium auf Nachfrage gegenüber Hitradio Namibia mit. Aufgrund der gemeinsamen Beschaffung durch die Afrikanische Union, sind die Dosen zu einem Vorzugspreis abgegeben worden, betonte die Exekutivdirektorin Petronella Masabane. Der Impfstoff kostete den Staat damit in etwa so viel pro Dosis wie der chinesische von Sinopharm.  

todaySeptember 16, 2021


0%