2022

Weltbank: Monopole von Staatsunternehmen behindern Namibia

todayJuli 14, 2022

Hintergrund
share close

Die überwältigende Macht staatlicher Monopole in Namibia schadet dem Land. Dies geht aus einem jüngst veröffentlichten Bericht der Weltbank hervor. Der freie Wettbewerb werde durch Staatsunternehmen eingeschränkt, oder sogar ganz unterbunden. So würden die Monopolgesellschaften in bevorzugten Wirtschaftsbereichen mit besonderen Rechten agieren, in denen Privatunternehmen effizienter arbeiten könnten. Der Marktanteil der staatlichen Monopolisten liege unter anderem in den Bereichen Stromgewinnung, Festnetztelefonie, Post, sowie Flughafen- und Hafeninfrastruktur bei mindestens 90 Prozent. Mit 22 wirtschaftlich agierenden Staatsunternehmen liege Namibia im Durchschnitt der OECD-Länder, habe jedoch eine um ein Vielfaches kleinere Volkswirtschaft.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Vizebürgermeisterin soll LPM in Keetmanshoop untergraben

Der Vizebürgermeisterin von Keetmanshoop, Charlcyta Cooper, wird vorgeworfen, gegen ihre eigene Partei LPM zu arbeiten. Medienberichten nach bestätigte Parteipräsident Bernardus Swartbooi, dass Cooper, scheinbar Interna teile und in der täglichen Arbeit die LPM untergrabe. Insgesamt soll sie ihrer politischen Position nicht gewachsen sein, wie Swartbooi ihr in einem Brief mitgeteilt haben soll. Es sei nun an Cooper sich zu erklären und darzulegen, warum sie Vizebürgermeisterin und Mitglied der LPM bleiben […]

todayJuli 14, 2022


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.