2021

Windhoek treibt die Ausdünnung informeller Wohngebiete voran

todayJuli 20, 2021

Hintergrund
share close

Windhoeks Bürgermeister Job Amupanda hat mehr als 130 Häuser, die unter dem „Informal Settlement Upgrading of Affordable Housing Pilot Project“ in Okuryangava errichtet wurden, ihren Besitzern übergeben. Kurzfristiges Ziel sei es durch die Ausdünnung informeller Wohngebiete die Ausbreitung der COVID19-Pandemie einzudämmen. Mittelfristig erlaube dies aber vor allem auch eine einfachere Stadtentwicklungsplanung in den informellen Gebieten. Vor allem müsse dort Platz für die grundlegende Infrastruktur wie Toiletten geschaffen werden.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Neuer Premierminister in Eswatini soll Vertrauen schaffen

Eswatinis König Mswati III will mit der Ernennung eines neuen Premierministers Vertrauen in der Bevölkerung schaffen. Am Freitag hatte der König während eines öffentlichen Dialogs Cleopas Dlamini als neuen Regierungschef vorgestellt. Er sollte ein neues Verhältnis zur Bevölkerung nach den tagelangen Protesten aufbauen, wie das Königshaus nun bekannt gab. In Afrikas letzter absoluter Monarchie stehen ihm aber faktisch nur geringe Rechte zu. Ziel sei es nun gemeinsam das Land wiederaufzubauen […]

todayJuli 20, 2021


0%