2023

25. September 2023 – Sport des Tages

todaySeptember 25, 2023

Hintergrund
share close

© PeopleImages/iStock

Namibischer Sport
Squash
Die Ägypterin Menna Walid hat die Namibia Squash Open gewonnen. Sie setzte sich im Finale in Windhoek mit 3 zu 1 gegen ihre Landsfrau Mariam Ashraf durch. Bei den Herren gab es indessen mit dem Turniersieg des Nigerianers Adegoke Onaopemipo eine Überraschung. Er besiegte den Südafrikaner Damian Groenewald. Als Turnierfavorit galt der Ägypter Abdelrahman Abdelkhalek, der am höchsten in der Weltrangliste eingestuft ist. Er verlor jedoch bereits in Runde 2.

Fußball
Die namibischen Fußballfrauen stehen in der zweiten und letzten Runde der Qualifikation für die Afrikameisterschaft 2024. Nach einem 3 zu 2 im Hinspiel gewannen die Brave Gladiators das Rückspiel gegen Gambia mit 2 zu 0. Beide Tore erzielte Superstar Zenatha Coleman. Gegner wird vermutlich Ghana sein, das Ruanda im Hinspiel bereits 7 zu 0 besiegte.

Internationaler Sport
Kurz & Knapp
Fußball: Ex-Bayern-Coach Julian Nagelsmann ist neuer deutscher Fußball-Bundestrainer. Der 36-Jährige wird die Mannschaft zunächst bis einschließlich der Heim-Europameisterschaft Mitte kommenden Jahres betreuen.

Formel 1: Max Verstappen hat den Großen Preis von Japan gewonnen. Der niederländische Weltmeister fuhr vor Lando Nooris durchs Ziel. In der WM-Gesamtwertung hat Verstappen nun 400 Punkte. Es folgt Sergio Perez mit 233 Punkten. Verstappen kann schon beim kommenden Rennen in Katar Weltmeister werden.

Leichtathletik: Die Äthiopierin Tigst Assefa hat beim Belrin-Marathon einen neuen Fabelweltrekord aufgestellt. Sie benötigte für die 42,195 Kilometer lange Strecke lediglich 2 Stunden, 11 Minuten und 53 Sekunden. Sie war damit mehr als 2 Minuten schneller als der bisherige Rekord.

Rugby: Weltmeister Südafrika musste bei der Rugby-WM in Frankreich die erste Niederlage einstecken. In einem sehr körperlichen Spiel unterlagen die Springböcke der Auswahl Irlands mit 8 zu 13.

 

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%