europäische union

371 Ergebnisse / Seite 1 von 42

(v.l.n.r) Jutta Urpilainen, EU-Kommissarin für Internationale Partnerschaften, Staatspräsident Hage Geingob und Thierry Breton, EU-Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen; © Office of the President

2023

Völkermord: EU-Kommissare rufen zum nach vorne schauen auf

Die beiden EU-Kommissare, die in dieser Woche in Namibia zu Gast waren, haben dazu aufgerufen, beim Thema Völkermord nach vorne zu schauen. Dieser sei fürchterlich und habe in ähnlicher Form in vielen Kolonien stattgefunden, hieß es. Die Vergangenheit dürfe auch niemals vergessen und der Dialog müsse stets offengehalten werden, so Thierry Breton und Jutta Urpilainen. Europa liege es vor allem aber daran, partnerschaftlich mit vielen Ländern der Erde den Weg […]

todayJanuar 27, 2023

(v.l.n.r) Jutta Urpilainen, EU-Kommissarin für Internationale Partnerschaften, Staatspräsident Hage Geingob und Thierry Breton, EU-Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen; © Office of the President

2023

Geingob: Namibia bleibt beim Krieg in der Ukraine neutral

Die namibische Regierung bleibt beim Krieg in der Ukraine weiterhin neutral. Dies betonte Präsident Hage Geingob übereinstimmenden Medienberichten nach bei einem Besuch einer EU-Delegation im Staatshaus. Man dürfe die Beziehungen mit der EU nicht dem Problem des Krieges entgegensetzen, so Geingob. Gleichzeitig erkannte er das Leid und den Hunger der durch den Krieg betroffenen Menschen an. Deswegen spreche sich Namibia klar für Frieden aus. Die Regierung hatte sich bei den […]

todayJanuar 26, 2023

2023

EU unterstützt drei neue Entwicklungsprogramme in Namibia

Die Europäische Union (EU) unterstützt drei neue Entwicklungsprogramme in Namibia mit insgesamt N$ 437 Millionen. Dazu wurde gestern ein entsprechender Aktionsplan vorgestellt. Die Programme sollen zunächst bis 2027 laufen. Abgedeckt werden die Bereiche Bildung, umweltfreundliches Wachstum und Geschlechtergleichstellung. Planungskomissions-Leiter Obeth Kandjoze dankte der EU für die langjährige Unterstützung. Außerdem verkündete die EU weitere Zuschüsse in Höhe von umgerechnet über N$ 32 Millionen für verschiedene zivilgesellschaftliche Organisationen in Namibia.

todayJanuar 25, 2023

EU-.Kommissionspräsidenten Von der Leyen und Staatspräsident Hage Geingob nach der Unterzeichnung; EU International Partnerships/Twitter

2022

Neues Abkommen: EU-Partnerschaft bringt Namibia N$ 9 Mrd.

Namibia wird im Zuge der neuen strategischen Partnerschaft mit der Europäischen Union (EU) ein Darlehen von bis zu N$ 9 Milliarden erhalten. Das geht aus einer Pressemitteilung der Europäischen Kommission hervor. Demnach haben Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Staatspräsident Hage Geingob heute eine Vereinbarung über die Partnerschaft unterzeichnet. Darin heißt es, dass durch die Partnerschaft die lokale Wertschöpfung in Namibia gefördert werden soll. Dafür wird die EU Entwicklungen im […]

todayNovember 8, 2022 2

2022

NUST und EU feiern 20 Jahre Zusammenarbeit

Die technische Universität NUST und die Europäische Union haben das 20-jährige Bestehen ihrer Zusammenarbeit gefeiert. Im Laufe der Jahre hätten die Einrichtungen in beinahe 50 Projekten mit einem Gesamtwert von über N$ 900 Millionen kooperiert, hieß es dazu heute. Die Projekte betrafen vor allem die Bereiche Forschung und Kultur. Im Rahmen der Feierlichkeiten bezeichnete Vizefinanzministerin Maureen Hinda-Mbuende die NUST als internationale Universität mit Studierenden aus 54 Ländern. Gleichzeitig hob sie […]

todayNovember 3, 2022

Namibias Handelsministerin Lucia Iipumbu (links) mit der EU-Botschafterin in Namibia, Sinika Antilla; © MIT/Facebook

2022

SADC und EU wollen Handel verstärken

Die Staatengemeinschaft des südlichen Afrikas (SADC) und die Europäische Union wollen den Handel zwischen den beiden Regionen verstärken. Bereits seit Februar 2018 haben mit Namibia, Botswana, Eswatini, Lesotho und Südafrika insgesamt fünf SADC-Staaten zollfreien Zugang zum europäischen Markt. Im Rahmen eines Forums in Namibia sollen nun die Möglichkeiten und Probleme dieser wirtschaftlichen Partnerschaft mit der EU erläutert werden. Außerdem soll ein Plan zur umfassenden Implementierung des Wirtschaftsabkommens mit der EU […]

todayOktober 31, 2022

(v.l.n.r.) Richard Gaoseb, Katutura-Ost Ratsmitglied, Sinikka Antila, EU-Botschafterin in Namibia, Sade Gawanas, Bürgermeisterin von Windhoek, Thomas Feidieker, Vertreter für Entwicklungszusammenarbeit der deutschen Botschaft in Namibia und Fransina Kahungu, Stadtratsabgeordnete von Windhoek; © European Union in Namibia

2022

Grundsteinlegung für Abfall-Zentren in Windhoek

In Windhoek ist in dieser Woche der Grundstein für zwei Abfall-Rücknahmezentren gelegt worden. Sie sind Teil eines durch die Europäische Union finanzierten Abfallmanagement-Projekts in der Hauptstadt. Auch die deutsche Partnerstadt Bremen ist dabei involviert. Windhoeks Bürgermeisterin Sade Gawanas sprach bei der Grundsteinlegung von bedeutenden Fortschritten bei dem Projekt, trotz der Auswirkungen der pandemiebedingten Lockdowns. Nach der Fertigstellung sollen die beiden Zentren in Katutura bis 2025 rund 2.000 Tonnen Abfall recyclen.

todayOktober 27, 2022 2

Seltene Erde; Quelle Wikimedia, Public Domain

2022

Namibia soll Seltene Erden an Europäische Union liefern

Namibia hat sich vorläufig auf ein Abkommen mit der Europäischen Union über den Verkauf seiner Seltenen Erden geeinigt. Laut der Nachrichtenagentur Reuters teilte dies nun Energieminister Tom Alweendo mit. Diese Metalle seien in Europa für die Nutzung erneuerbarer Energien notwendig. Dadurch soll die Abhängigkeit von Russland verringert werden, heißt es weiter. Für Namibia sei dieser Deal in allen Belangen sehr positiv und das Land werde direkt von seinen Bodenschätzen profitieren. […]

todayOktober 21, 2022 3

2022

Namibia und EU kooperieren im Bereich der Humanentwicklung

Namibia und die Europäische Union werden auch in den kommenden Jahren weiter im Bereich der Humanentwicklung zusammenarbeiten. Die EU-Vertretung in Namibia und die Planungskomission stellten dazu gestern ein Sieben-Jahres-Programm vor. Das Programm zielt besonders auf frühkindliche Entwicklung, Geschlechtergleichstellung und erneuerbare Energien ab. Auch Die Anti-Korruptions-Strategien der Regierung sollen unterstützt werden. Für die erste Phase bis 2024 sollen zunächst N$ 627 Millionen zur Verfügung gestellt werden.  

todayJuli 8, 2022

0%