2023

9. Mai 2023 – Sport des Tages

todayMai 9, 2023

Hintergrund
share close

Die namibischen Schwimmer für Angola; © Namibia Swimming Federation/Facebook

Namibischer Sport
Schwimmen
Namibia war bei den nun zu Ende gegangenen Schwimmmeisterschaften des südlichen Afrika die mit Abstand erfolgreichste Nation. Das Team gewann insgesamt, sowie bei den Frauen und Herren nach Punkten. Auch in vielen Altersgruppen waren die namibischen Schwimmer die Besten. Insgesamt bringen diese 45 Gold-, 36 Silber- und 36 Bronzemedaillen mit nach Hause. Hinter Namibia landeten in der Gesamtwertung die Athleten aus dem Gastgeberland Angola und Mosambik auf den Plätzen 2 bzw. 3.

Fußball
Nationaltrainer Collin Benjamin hat eine Auswahl von 37 Spielern benannt, die Namibia beim COSAFA-Cup sowie dem Qualifikationsspiel gegen Burundi, für die Afrikameisterschaft 2023 im Juni, repräsentieren sollen. Nicht berücksichtigt wurde Mittelfeldspieler Awillo Stephanus von Meister African Stars, obwohl dieser Torschützenkönig der Liga geworden ist. Benjamin, der Stephanus als großartigen Spieler sieht, hat die Nominierung nur aufgrund des Umbaus des Teams gemacht. Er lege Wert auf junge Nachwuchsspieler. Superstar Peter Shalulile steht aber im Aufgebot.

Bowls
Kat Steenkamp und Hailey van Wyk sind die großen Gewinner der Nationalen Bowls-Meisterschaften der vergangenen Tage. Steenkamp konnte bei den Herren insgesamt drei Titel gewinnen und kam zudem beim letzten Wettbewerb auf den Silberrang. Van Wyk konnte mit ihren erst 13 Jahren gar den Titel als Spielerin des Turniers mit nach Hause nehmen. Indessen ist der namibische Bowls-Verband auf der Suche nach finanzieller Unterstützung. Das Geld soll für die Entsendung einer Mannschaft zur Weltmeisterschaft ab Ende August in Australien genutzt werden.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%